zunächst befristet in Teilzeit (50%).

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Erwerbung im lokalen Bibliothekssystem Aleph 500
  • Katalogisierung im Verbund K10plus (PICA) 
  • Scannen und Indexieren der Inhaltsverzeichnisse der bearbeiteten Literatur

Ihre Qualifikationen:

  • Bachelor-Abschluss Bibliotheks- und Informationsmanagement oder ein vergleichbarer Abschluss
  • sichere Beherrschung der bibliothekarischen Regelwerke RAK-WB und RDA
  • Erfahrung mit der Katalogisierung in Verbundkatalogen
  • interkulturelle und soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Belastbarkeit
  • Anwendungsbereite Englischkenntnisse, weitere Sprachkenntnisse von Vorteil
  • Fähigkeit zu strukturiertem und ergebnisorientiertem, selbständigem Arbeiten

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Unsere Bibliothek ist Europas größte und leistungsfähigste Spezialbibliothek mit dem Sammelschwerpunkt zum ausländischen, internationalen und vergleichenden Zivil- und Wirtschafts-recht. Sie verfügt über einen Bestand von über 540.000 Bänden und hat fast 2.000 Fachzeitschriften aus aller Welt abonniert. Die Bibliothek ist das zentrale Arbeitsinstrument der am Institut beschäftigen Wissenschaftler und zieht jährlich über 1.000 Gäste aus aller Welt an.

Wir bieten Ihnen ein attraktives Umfeld mit gutem Arbeitsklima sowie ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet. Die Vergütung erfolgt nach dem TVöD (Bund) unter Einschluss der dem öffentlichen Dienst entsprechenden Sozialleistungen. 

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb insbesondere aufgefordert, sich zu bewerben. 

Bitte bewerben Sie sich bis zum 20.11.2019 mit Ihren aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen ausschließlich über unser Online-Bewerberportal.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht
Mittelweg 187, 20148 Hamburg
www.mpipriv.de